Rosenmontag

Der Tradition getreu, wurde am Rosenmontag das Overather Dreigestirn mit Gefolge in unseren Reihen begrüßt.

Prinz Heidi I., Bauer Björn, Jungfrau Florentine, nebst Prinzenführer und dem  Schmölzchen unterhielten das Altenheim mit viel Musik und Temperament – im wahrsten Sinne des Wortes: Versammelt sind wir heute hier zur fünften tollen Jahreszeit, wo Narren, Jecken, Kostümier kräftig schunkeln, singen und lachen. – treten gerne alles breit. Ja, es wurde kräftig gesungen, geschunkelt und gelacht.

Staunenswert war der schwungvolle Tanz des Schmölzchen, der viel Beifall bei der Saalgesellschaft erntete.

Und auch die Bewohner/innen ließen es sich nicht nehmen, ihre Fähigkeiten darzubieten. Ein selbst kreiertes Theaterstückchen ließ die Festgesellschaft aufhorchen. Trockenes Kölsch mit viel Humor und geistreichen Einlagen bzw. Witzen ließ kein Auge trocken.

Die Stimmung war hervorragend. Schnee und Regen wurden links liegen gelassen – wen stört es an Fastelovend?

Wir hatten wunderbare Tage und danken allen, die dazu beigetragen haben. Am Ende bleibt nur noch >Altenheim Marialinden: Alaaf!<  Und – im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.