Unser Grillfest im halbtrockenen

Es war dieses Mal nicht einfach zu entscheiden, ob unser Grillfest im Freien oder im Haus stattfinden sollte. Wir haben es gewagt, vor dem Haupteingang im Schutz der großen Bäume und des großen Sonnenschirms zu feiern. Bis auf ein paar Tröpfchen zwischendurch, konnten wir in fröhlicher und sangesfreudiger Stimmung unser Fest begehen. Hr. Weber begleitete Schunkel- und Volkslieder mit seinem Schifferklavier, so dass jeder einstimmen konnte. Die Beköstigung war hervorragend: Pommes Frittes, Würstchen, Frikadellen und chicken nuggets – eine jede / ein jeder kam auf seine Kosten. Dazu gab es Getränke nach eigener Wahl.

Das Schwungtuch, das mit verschiedenen Kreationen in Bewegung gebracht wurde, hinterließ bei unseren Bewohner/innen Begeisterung und Freude. Zum späten Nachmittag klang unser Fest mit altbekannten Abschiedsliedern aus, die Hr. Weber wieder zum Besten gab. Wir waren alle wieder im Haus und hatten die Festwiese aufgeräumt, ergoss sich ein heftiger Regenguß, der dem Grillfest noch seinen Segen geben wollte. Vielen Dank an alle fleißigen Hände, die mit dazu beigetragen haben, dass es ein schönes und gemütliches Fest für unsere Bewohner/innen war.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.